Das FES-System für Orthesen

evomove® – Informationen für Sanitätshäuser & Co.

Kein „entweder Orthese oder funktionelle Elektrostimulation“ mehr:
Kombiniert jetzt beides in einem innovativen Versorgungskonzept.

Fachliches zum evomove®

Der evomove® ist ein Hilfsmittel zur Ergänzung von Orthesen für Menschen mit zentralnervösen Störungen. Ihr könnt eine bestehende Orthese um den evomove® ergänzen oder neue Versorgungen mit dem evomove® planen. Dabei verleiht die Orthese externe Stabilität, während der evomove® die beim Gehen genutzte Muskulatur aktiviert.

Wir schulen Fachhäuser zum richtigen Einsatz des evomove®. Diese Häuser sind die Evomotion-Partner, die den evomove® exklusiv anbieten. Speziell für Evomotion-Partner bieten wir das Screening-Kit an. Darin enthalten ist spezielles Zubehör, um Screenings durchzuführen und damit die optimalen Bedingungen für Versorgungen zu schaffen.


Im Screening nehmt ihr die Beinmaße der Anwender*innen, damit wir individualisierte Manschetten fertigen können. Und ihr ermittelt die idealen Parameter für die Stimulation. Sobald ihr den Anwender*innen den eigenen evomove® überreicht, übertragt ihr die Parameter aus dem Screening in den neuen evomove®.

Kniesicherheit/-Stabilität

Stimulation des M. triceps surae mit Fokus auf den M. gastrocnemius in der anfänglichen Standphase (Initial Contact – frühe Mid Stance) mit dem Ziel der kontrollierten Knieflexion, zur Reduzierung oder Minimierung des Genu recurvatum.



Flexionsanbahnung im Knie

Stimulation des M. gastrocnemius beim Einleiten der Schwungphase (Terminal Stance – Initial Swing) zur Knieflexion und somit zur Generierung der Schwungbeinvorwärtsbewegung, begünstigt die Erweiterung der Gehstrecke.



Verbesserung des Alignments in der Orthese

Stimulation des M. tibialis anterior und der Fibularisloge (Peroneen) zur Tonusregulation in der Schwungphase und für den Gelenkschluss des Sprunggelenks vor dem initialen Bodenkontakt und während der Stoßdämpfungsphase.



Zusätzlich erfolgt durch die Aktivierung körpereigener Strukturen (gezielte Muskelaktivität), eine Tonusregulation und verbesserte Propriozeption.

Produktbestandteile

Steuereinheit

Die Steuereinheit ist das Herzstück des evomove®.
Sie leistet alles von der Gang-Erkennung bis zum Erzeugen der elektrischen Impulse.
Praktisch: Mit unserem Gießdummy und der Halterung könnt Ihr die Steuereinheit direkt mit in die Orthese verbauen.

Manschette

Die Manschette fertigen wir für jede*n Anwender*in individuell.
Sie ist per Kabel mit der Steuereinheit verbunden und hält die Elektroden auf der Haut an der richtigen Position.

Evomotion-App

Mit der Evomotion-App erweckt Ihr ein leistungsfähiges FES-System zum Leben: 
Evomotion-Partner stellen in einem eigenen Bereich die Stimulation so ein, dass sie die Anwender*innen beim Gehen ideal unterstützt. Anwender*innen aktivieren die Stimulation und passen die Intensität an die eigene Tagesform an.

Durchdachte Funktionen:
Mehr Spielraum, mehr Möglichkeiten

Egal, ob bestehende oder neue orthetische Versorgung – hol' das Beste heraus.

Zwei Muskelgruppen unabhängig stimulieren

Zweikanaliges FES-System

Ihr könnt zwei Muskelgruppen parallel stimulieren und in der App das Timing für jede einzelne Muskelgruppe präzise einstellen.

Freie Positionierung der Elektroden

Für eine ideale Aktivierung der Muskulatur

Legt während des Screenings mit den beigelegten Klebe-Elektroden die beste Position für eine optimale Ansprache der Muskulatur fest.

Stimulation mit Präzision

Alle Parameter auf einen Blick

Passt im Screening mit den Werten für Intensität, Timing, Pulsbreite und Frequenz die Stimulation an die individuellen Bedürfnisse der Anwender*innen an.

Integrierte & intelligente Bewegungserkennung

Lernfähige Gangerkennung ohne Fußschalter

Im evomove® ist ein 6D Inertial-Sensor verbaut, der die Gehbewegung erkennt. Ein lernfähiger Algorithmus findet den richtigen Zeitpunkt für die Stimulation.

Voraussetzungen für die Nutzung

• Erwachsene und Kinder

• Bestehende oder mögliche orthetische Versorgung

• Geh- und Stehfähigkeit (mit Orthese unterstützt)

• Motorische und geistige Fähigkeiten zur Bedienung des evomove®

• Gute Ansprache auf Elektrostimulation

• Compliance (z.B. schmerzfreie Anwendung)

Eingeschränkte Gehfähigkeit infolge zentralnervöser Störungen, wie:


• Schlaganfall

• Multiple Sklerose (MS)

• Zerebralparese (CP)

• Schädel-Hirn-Trauma (SHT)

• Inkomplette Querschnitte

Absolute Kontraindikationen:


• Maligne Verläufe im Stimulationsgebiet

• Phlebitis (Entzündung oberflächlicher Venen) / Thrombophlebitis (Thrombose und Entzündung oberflächlicher Venen)

• Lokale Frakturen oder Läsionen

• Hautmantelveränderungen oder Hautverletzungen im Stimulationsgebiet

• Nicht zu kompensierende geistige Einschränkungen, die verhindern, dass die Grundfunktionen (Ein-/Ausschalten, Einstellen der gewünschten Stimulationsintensität) in der App bedient werden können

• Notwendige Betreuung durch Angehörige oder Drittpersonen, sofern die betreuenden Personen nicht jede Anwendung des evomove® begleiten und überwachen können

• Grundsätzlicher Verlust der Gehbewegung

• Schwangerschaft, während der gesamten Dauer



Relative Kontraindikationen (Verwendung nur mit einer medizinischen Unbedenklichkeitserklärung):


• Anfallsleiden (z.B. Epilepsie)

• Starke Adipositas

• Verwendung von Herzschrittmachern oder Defibrillatoren

• Vorhandensein von Metallimplantaten im Anwendungsbereich

• Bestehende Hauterkrankungen oder bekanntlich sensible Haut (dermatologische Begleitung der Verwendung empfohlen)

Screening-Kit

Mit dem Screening-Kit erfasst Ihr anhand einer Testversorgung die Daten des*der Patient*in, die für die Produktion
des individualisierten evomove® notwendig sind.
Stimulationseinheit
mit Screening-Manschette & Halterung

Die evomove® Stimulationseinheit als zentrales Element wird während des Screenings mit der Halterung auf der Manschette platziert. Die Screening-Manschette nutzt ihr, um den evomove® am betroffenen Unterschenkel zu befestigen. Dank der Klett-Oberfläche habt ihr alle Freiheiten, die beste Position zu finden. Selbstverständlich kann das System über einer Orthese getragen werden.

Zubehör
Klebe-Elektroden, Elektroden-Kabel,
USB-Netzteil & Kabel 

Die selbstklebenden Elektroden nutzt ihr beim Screening, um die beste Position zum Auslösen einer Muskelkontraktion zu finden. Mit dem Kabel werden die Elektroden mit der Steuereinheit verbunden.

Evomotion App
und Partner-Karte

Die Anwendungen für die technische Konfiguration der Stimulation sind momentan exklusiv für iOS-Endgeräte verfügbar. Im Screening-Kit enthalten ist eine Evomotion-Partner-Karte. Mit dieser Karte schaltet Ihr für eure App den Bereich frei, den Ihr für das Screening braucht. Einfach beim Start der Evomotion-App den QR-Code scannen und direkt im Partner-Bereich loslegen.

Support
und Anregungen

Nicht sichtbar, aber dennoch im Screening-Kit dabei ist unsere volle Unterstützung bei allen Fragen zur Anwendung des evomove®. Wir wollen gemeinsam mit euch innovative Versorgungen ermöglichen, die die Lebensqualität der Anwender*innen nachhaltig verbessern.

Infomaterial zum Download

Konfigurationsblatt zur Bestellung

Info-Flyer für Fachkreise

Technisches Datenblatt

Wie erhaltet Ihr das Screening-Kit?

Um als Evomotion-Partner tätig zu sein, ist die Teilnahme an unserer Schulung und der Kauf mindestens eines Screening-Kits verpflichtend.
Damit seid ihr ideal aufgestellt.

Ihr habt noch Fragen zum evomove®?

Wir freuen uns auf Eure Nachricht und Euch weiterhelfen zu können.